YAMAGUCHI

Die Küche der Kammon-Seestraße – ein Spaziergang über den Karato-Markt

Begeben Sie sich auf dem größten Kugelfisch-Markt Japans auf eine geschmackvolle Reise durch die Geschichte der Kammon-Seestraße
Es erwartet Sie ein morgendlicher Wochenendspaziergang auf dem berühmten Karato-Markt in Shimonoseki, dem höchsten Umschlagsplatz für Kugelfische in ganz Japan. Bei diesem Rundgang kommen Sie in den Genuss von reichlich frischem Sushi, während Sie das geschäftige Treiben auf dem Markt beobachten. Hier kosten Rohspeisen, die in luxuriösen Restaurants für einige tausend Yen angeboten werden, nur einige hundert Yen. Zudem finden sich hier auch solche Köstlichkeiten, die man sonst nicht jeden Tag zu Gesicht bekommt. Genießen Sie frisches Sushi, während Sie die Landschaft der Kammon-Seestraße bewundern. Zum Abschluss lernen Sie etwas über die Geschichte von Shimonoseki und besuchen einen nahegelegenen Schrein.
Was Sie erleben werden
Ⅰ. Spaziergang über die fotogene Kammon-Seestraße

Nach der Zusammenkunft am Bahnhof Shimonoseki fahren Sie mit dem Bus zur Kammon-Seestraße. Diese Seestraße stellt das Tor zwischen den Inseln Honshū und Kyūshū dar. Dank dem Weitblick auf Kyūshū werden Ihnen zweifellos eindrucksvolle Aufnahmen gelingen. Doch zunächst sollten Sie die frischen Meeresfrüchte auf dem Karato-Markt probieren!

Ⅱ. Ein Meeresfrüchte-Paradies auf dem Markt

Der Karato-Markt bietet frisches Sushi „to go“. Für nur einige hundert Yen wird hier Sushi mit Kugelfisch oder saisonalem Speisefisch angeboten. Das Budget beträgt 2.500 Yen pro Person, wobei Sie Empfehlungen von Ihrem Tourguide erhalten und anschließend Ihre gewünschten Speisen frei wählen können. Während Sie Ihr Sushi genießen, umgibt Sie stets die schöne Landschaft der Kammon-Seestraße.

Ⅲ. Nach der Gaumenfreude folgt die Geschichtsstunde

Nach dem Markt begeben Sie sich auf den Weg zum fotogenen Akama-Schrein. Im 12. Jahrhundert fand auf der Kammon-Seestraße die Schlacht zwischen den Samurai-Familien Taira und Genji statt, weshalb sie auch als historischer Schauplatz gilt. Der Akama-Schrein spielte hierbei ebenfalls eine Rolle, über die Sie Ihr Tourguide aufklären wird.